telefonische Bestellung
Startseite / Service

Service

Öffnungszeiten

Zentrales Büro und Tanklager

Neue Straße 21

66333 Völklingen-Luisenthal      

Montag bis Freitag: 8:00 bis 17:00

Samstag: 8:00 bis 12:00

 

Verkaufsbüro Schmelz-Hüttersdorf

Montag, Dienstag, Donnerstag: 9:00 bis 12:00 und 14:00 bis 17:00

Mittwoch, Freitag: 9:00 bis 12:00

 

 

Kontakt

Fragen, Kritik, Anregungen?

 

Gerne stehen wir Ihnen unter folgendern Telefonnummer zur Verfügung:

 

     Büro und Tanklager:  

    Telefon: 0 68 98 - 56 94 20

    Email: info@thiel-heizoel.de

 

     Verkaufsbüro Schmelz-Hüttersdorf  

    Telefon: 0 68 87 - 9000 850

     Email: vera.bohn@thiel-heizoel.de

 

Der Preisalarm

Wir melden uns per E-Mail bei Ihnen, sobald der von Ihnen festgelegte Wunschpreis erreicht wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge... hier klicken

 

Der Sparrechner

Berechnen Sie, wieviel Sie bei Verwendung von EcoPlus im Vergleich zum Standard Heizöl sparen können... hier klicken

 

Online-Energiesparcheck

Mit dem Energiesparcheck von zukunftsheizen.de können Sie online den Energieverbrauch Ihres Hauses berechnen. Bereits nach wenigen Eingaben erhalten Sie eine erste energetische Bewertung...hier klicken

 

 

Der Energiesparcheck ist ein kostenloser Service von IWO. Selbstverständlich bleiben Ihre Angaben anonym und werden nicht weiter verwendet.

 

Sammelbestellung

Alle für Einen?

Billig ist nicht gleich günstig! Unter diesem Motto kann man ein aktuelles Urteil des Amtsgerichtes Pirmasens sehen, welches eine ältere Entscheidung des Landgerichtes Konstanz
aus dem Jahre 1986 bestätigt. Ausserdem hat jetzt auch das Landgericht Hechingen sich in einem streitigen Verfahren dieser Meinung angeschlossen:

Bei Heizöl-Sammelbestellungen ist von einer gesamtschuldnerischen Haftung gemäss §§ 421 und 427 BGB aller an der Sammelbestellung teilnehmenden Personen auszugehen, da eine GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) entstanden ist. Der Zweck dieser GbR war es, gemeinschaftlich einen günstigeren Kaufpreis für Heizöl zu erzielen. Dies hat zur Folge, dass alle Teilnehmer dem Heizöllieferanten gegenüber haften, wenn ein oder mehrere Teilnehmer die Rechnung(en) nicht bezahlen oder wenn einer der Belieferten im Nachhinein die Rechnung nicht bezahlt, weil er angeblich das Heizöl gar nicht selber bestellt oder nicht gewollt habe.

Eine Gesamthaftung liegt auch dann vor, wenn vom Lieferanten zunächst Einzelrechnungen an die jeweiligen Sammelbesteller-Kunden verschickt worden sind. Die gesamtschuldnerische Haftung erstreckt sich somit auch auf alle anfallenden Kosten und Zinsen!

Im Ernstfall kehrt sich der vermeintliche Preisvorteil einer Sammelbestellung also schnell in sein Gegenteil um.

 

Die Zukunft der Ölheizung

Hocheffiziente Heiztechnik kombiniert mit regenerativen Energien.

Der starke Anstieg der Weltmarktpreise für fossile Energieträger sowie die große Abhängigkeit Deutschlands von Energieimporten haben eine tief greifende Diskussion um die Zukunft der Energieversorgung entfacht: Welche Heiztechnik bietet die verlässlichsten Perspektiven?

Der hohe Stellenwert dieser Diskussion zeigt sich zum einen in der Investitionszurückhaltung bei den rund zwei Millionen Besitzern veralteter Heizungen. Zum anderen ist das Interesse an Techniken zur Nutzung regenerativer Energie enorm gestiegen. Umso wichtiger zu wissen, warum der Einbau einer effizienten Öl-Brennwertheizung auch langfristig die richtige Entscheidung ist.

Auf dieser Website finden Sie die wichtigsten Gründe, warum flüssige Brennstoffe auch morgen noch einen wesentlichen Beitrag zur Wärmeversorgung leisten werden.

Vorteile der Ölheizung:      

Hohe Versorgungssicherheit

Die hohe Versorgungssicherheit von Heizöl beruht auf mehreren Faktoren:

Zum einen sind da die heute bekannten und weltweit bestätigten Rohölreserven von über 228 Milliarden Tonnen. Eine Menge, die noch für Generationen reicht. Zum anderen beziehen wir das Öl heute aus mehr als 30 Ländern und verringern damit das Risiko einer einseitigen energiepolitischen Abhängigkeit.

Öl ist zudem der einzige Energieträger im Wärmemarkt, bei dem die gesetzliche dreimonatige Erdöl-Bevorratung durch individuelle Bevorratung im eigenen Tank ergänzt wird. Und diese reicht oft über ein Jahr.

Darüber hinaus kann Heizöl überallhin geliefert werden, auf der Straße, auf der Schiene, auf dem Wasser. Die flächendeckende Verteilung stellen im Übrigen rund 4.000 überwiegend mittelständische Mineralölhändler sicher und das im freien Wettbewerb zueinander.

All diese Faktoren belegen: Heizöl ist eine sichere Energie.

 

Hierfür garantieren wir

1. Produktqualität

Wir beliefern Sie ausschließlich mit schwefelarmen Markenheizöl, das der DIN Norm 51603-01 mit einem maximalen Schwefelgehalt von 50 ppm, entspricht. Die hohe Produktqualität von normalem Markenheizöl wird durch das Hochleistungsheizöl Ecoplus noch deutlich übertroffen. Schwefelarmes Heizöl mit einen maximalen Schwefelgehalt von unter 50 mg/kg wurde speziell für Heizungen mit Brennwerttechnik entwickelt. Es enthält bis zu 40mal weniger Schwefel als Standard-Heizöl nach DIN 51603-1.

2. Lieferung

Unser Markenheizöl wird in unseren eigenen Tankwagen, von geschultem Personal ausgeliefert.
Unsere Tankwagen entsprechen dem neusten Stand der Technik. Die Abgabe erfolgt über amtlich geeichte und verplombte elektronische Mengenzähler, Manipulationen oder Fehlmessungen sind ausgeschlossen. Auf Wusch wird vor Abgabebeginn ein Nullbon erstellt. Der Liefertermin wird vor der Lieferung mit Ihnen telefonisch abgestimmt.

3. Preisgarantie

Wir garantieren, auch bei steigendem Ölpreis, den am Bestelltag mit Ihnen vereinbarten Preis, bis zur Lieferung beizubehalten. Keine versteckten Preiszuschläge. Unsere per Preisrechner ermittelten Heizölpreise sind Endpreise inklusive Mehrwertsteuer und Lieferung frei Haus.

 

Alter Tank austauschen oder weiter nutzen?

Alter Heizöltank: weiter nutzen oder austauschen?

Besitzer von Bestandsimmobilien mit einer Ölheizung stehen früher oder später vor der Frage, was mit dem alten Tank geschehen soll. Hier die wichtigsten Antworten:

Entspricht der Tank den aktuellen gesetzlichen Anforderungen?

Hauseigentümer sind für den sicheren Zustand ihrer Immobilie verantwortlich und haben somit auch die gesetzlichen Regelungen für den sicheren Betrieb des Heizöltanks einzuhalten. Um festzustellen, ob dieser den aktuellen Anforderungen entspricht oder ob er gegebenenfalls instandgesetzt oder nachgerüstet werden muss, sollte ein spezialisierter Tankschutz-Fachbetrieb oder ein Sachverständiger zurate gezogen werden.

Muss ein alter Tank grundsätzlich erneuert werden?

Nein. Wenn der Heizöltank in einem guten Zustand ist und den gesetzlichen Anforderungen entspricht, kann er unabhängig vom Alter weiter genutzt werden. Im Falle von energetischen Sanierungsmaßnahmen, wie dem Austausch des Heizkessels oder der Hausdämmung, sinkt jedoch in der Regel der Energiebedarf. Dann kann es sinnvoll sein, den vorhandenen Tank gegen ein deutlich kleineres Modell auszutauschen. Der frei werdende Platz kann folglich anderweitig genutzt werden.

Gibt es Fördergelder für neue Heizöltanks?

Wer den alten Heizöltank in einem Zuge mit der Heizungsanlage erneuert, kann für die Gesamtkosten Fördermittel der KfW-Förderbank beantragen. Private Vermieter können in der Regel die Kosten einer neuen Tankanlage ebenso wie die Kosten für eine Heizungsmodernisierung im Jahr der Anschaffung als Erhaltungsaufwand in der Einkommensteuererklärung geltend machen.

 

Öl-Brennwerttechnik plus Solarthermie

Moderne Öl-Brennwerttechnik ist aktuell die effizienteste Ölheiztechnik. Mit ihr lässt sich eine Energieausnutzung von nahezu 100% erzielen. Denn sie nutzt zusätzlich die Wärme der Heizungsabgase, die bei konventioneller Technik einfach durch den Schornstein entweicht.

Viele Heizungsexperten empfehlen daher ihren Kunden, auf die effiziente Öl-Brennwerttechnik zu bauen. Die Zahlen sprechen für sich:
Im Vergleich zu einem alten Heizkessel senken moderne Öl-Brennwertheizungen den Verbrauch um bis zu 30 % in Verbindung mit einer Solaranlage sogar bis zu 40 %!

Übrigens: Solarthermische Anlagen werden heute nicht mehr nur zur Trinkwassererwärmung, sondern zunehmend auch zur Heizungsunterstützung eingesetzt.

Fazit: Unter Kosten-Nutzen-Aspekten ist „Öl-Brennwerttechnik plus Solar“ eine sehr attraktive Energiesparmaßnahme und in vielen Fällen das wirkungsvollste Instrument gegen hohe Energiepreise. Quelle: www.iwo.de