nach oben

Heizölpreise gesunken

Der Markt ist aktuell eine etwas unübersichtliche Gemengelage von unterschiedlichen Einflussfaktoren. Streiks in Frankreich, Sanktionen gegen den Iran sowie eine erwartete Produktionskürzung der OPEC+ stützen. Bearish hingegen wirken Hurrikan Ian, ein erwarteter Preisdeckel für russische Energie, anhaltende Lockdowns in China sowie Rezessionsängste.

Im Fokus aber stehen vor allem die Rezessionssorgen, und der damit in Verbindung stehende negative Einfluss auf die Ölnachfrage, sowie die Gegenmaßnahmen der OPEC+. Chinas Lockdowns sind bereits schon fast ein fester Bestandteil des Marktes, der sich offenbar damit abfindet, dass das Land nicht aus dem Dauerkrisenmodus herausfindet. Das belastet die globale Wirtschaft ebenso wie die hohe Inflation und die damit verbundenen restriktiven Maßnahmen der Notenbanken.

Unterm Strich ist die Stimmung an den Ölbörsen damit aktuell leicht bearish, was auch unserer fundamentalen Ausrichtung für heute entspricht. Bei den Inlandspreisen ist aktuell mit starken Preisnachlässen für den Vormittag zu rechnen. Die Kombination aus einem deutlich nachgebenden ICE Gasoil und festerem Euro/Dollar-Kurs bringt insbesondere bei Diesel und Heizöl starke Abwärtspotenziale.

Bequem vom Sofa aus - unser Online-Service

Von der Bestellung bis zum Heizöl-Abo

Sparrechner - sparen mit EcoPlus Berechnen Sie Ihren Vorteil durch Verwendung von Premiumheizöl EcoPlus im Vergleich zu Standardheizöl.
Preisalarm - Öl zum Wunschpreis Wir informieren Sie per Email sobald der von Ihnen gewünschte Heizölpreis erreicht wird.
Wärmekonto - Heizöl monatlich bezahlen Beziehen Sie Ihr Heizöl im Abo und bezahlen Sie bequem in kleinen Beträgen. So einfach und flexibel war der Heizölkauf noch nie.
Unser Service im Überblick
jetzt anrufen